Ideenpool

Manche Ideen sind nur für unsere Benutzer sichtbar. Tausche dich mit anderen Kreativen aus und stelle dich kreativen Aufgaben.

Registriere dich oder log dich ein um alle Ideen zu sehen.
251 Ideen gefunden
Sortieren nach
Gemeinwohl Ökonomie Steiermark
von Wilhelm Gürtler am 25. April 2014 - 20:14
Teilnahme am Wettbewerb Pecha Kucha - Future Night (Öffentlich)
Schlagwort: Menschen & Gesellschaft, Sonstiges, Gemeinwohl, gemeinwohlökonomie, Ökonomie
Zeichenbrettvorschau von Gemeinwohl Ökonomie Steiermark

Wieviel Egoismus ist für einen ganzheitlichen Wohlstand nötig?

Alles ist im Wandel - Krisen sind ein fruchtbarer Boden für Veränderung und Entwicklung.
Die steirische Gemeinwohlökonomie hat in den letzten Wochen ein neues Gesellschaftsmodell entwickelt: Werte wie soziale Gerechtigkeit, Respekt, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit, demokratische Mitbestimmung und Transparenz können zu einer neuen Zufriedenheit, zu einem ganzheitlichen Wohlstand führen.
Dabei kann jede/r von uns einen kostenlosen "Gemeinwohl-Selbsttest" mit Auswertung machen.Dauer ca. 15 Minuten (http://selbsttest.gwoe.net)....

Strom-Konto
von westoi am 20. April 2018 - 8:13
Teilnahme am Wettbewerb Die Energieregion von morgen (Öffentlich)
Schlagwort: Umwelt & Infrastruktur
Zeichenbrettvorschau von Strom-Konto

Überschuss-Strom wird auf ein kWh Konto gebucht: --> Virtueller Speicher --> damit Entkopplung von Erzeugung und Verbrauch
Möglichkeiten des Kontos:
- kWh überweisen (an anderen Strom-Konto Besitzer)
- kWh weiterschenken oder spenden
- kWh in € oder eine regionale Währung umtauschen (zu vorher festgelegten Preis) mit der man beim Greißler ums Eck einkaufen kann
- kWh wieder selbst abbuchen (wie virtueller Speicher)
- kWh tauschen --> eine bestimmte Menge an kWh für die Community zur Verfügung stellen (Community Strom Pool). Im Gegenzug erhält man im fall von Strom-Bezug Strom aus dem Community Strom-Pool.

Portal könnte wie ein...

Geld in Fülle (GENUG)
von Wenna Will am 12. Februar 2018 - 10:19
Teilnahme am Wettbewerb Das Projekt für Deine Gemeinde (Öffentlich)
Schlagwort: Politik & Wissenschaft, Menschen & Gesellschaft, Sonstiges, bedingungsloses grundeinkommen, Fülle, Geld, Kryptowährung
Zeichenbrettvorschau von Geld in Fülle (GENUG)

Geld in Fülle - ein neues Geldsystem wo unsere Grundbedürfnisse gedeckt sind und genug da ist, wo sinnvolle Ideen zu Projekten umgesetzt werden können - für ein gutes Leben für uns alle

Als Kryptowährung mit (G)rundeinkommen
Mit konkreten Ideen zur (E)inführung
um einen (n)atürlichen Kreislauf des Geldes zu schaffen,
wo wir das gute Leben (u)nterstützen können
und das (G)eld aus dem Mangel befreien können - hin zur Fülle für uns alle

Hier befindet sich eine genauere Beschreibung der Konzepte:
...

Regionalität vor Ort
von webbea am 20. August 2017 - 21:02
Teilnahme am Wettbewerb MARKT/ PLATZ IM HOF (Öffentlich)
Schlagwort: Menschen & Gesellschaft, Sonstiges, Betriebe, cafe, Direktvermarkter, Gewerbebetriebe, Greisler, Gutscheine, Kulturelles, region
Zeichenbrettvorschau von Regionalität vor Ort

Ein Marktplatz sollte vor allem den kleineren Betrieben aus der Region zu Gute kommen. Landwirtschafliche Direktvermarkter oder kleine Produktions-/Gewerbebetriebe haben die Möglichkeit, sich am Marktplatz einzumieten und dort ihre Produkte zu verkaufen. Dabei sind im Sommer Stände ausreichend, hübsch wären allerdings kleine Häuschen, die den Eindruck der "Greisler-Zeit" erwecken. Die Häuschen müssten von außen auf alle Fälle hübsch und dekorativ aussehen. Die Möglichkeit, am Marktplatz einzukaufen ist nicht die ganze Woche gegeben, sondern z.B. an drei Tagen (DO-SA?). Zu den Öffnungszeiten gibt es am Marktplatz dann auch sehenswertes Kulturelles aus der Region, z.B. kleine Musikgruppen...

petClinic
von Walter Wenk am 26. Februar 2018 - 17:18
Teilnahme am Wettbewerb Die Raststation der Zukunft (Öffentlich)
Schlagwort: Computer, Sonstiges, Tierliebe
Zeichenbrettvorschau von petClinic

Im 2025 werden Tiere vermehrt ihre "Herrchen" auf Reisen begleiten. Ihre Lieblinge haben im eZeitalter ein ganz neue Bedeutung!
Sie sind die antiVereinsamer und virtualitätsKontraste!

Die petClinic ist eine Smartphone- App das einer Tierpflegerin in einer Raststation unterstützen kann. Es gibt hier auch Futter, Wasser und Auslauf. Dies sind alles neue Deckungsbeiträge für die Raststation

Anrufende Tierhalter/Tierpfleger lassen sich per Video- übertragung mit einem Tierarzt direkt verbinden.
Die App hilft primär bei medizinischen Anliegen und Fragen zur artgerechten Tierhaltung.
petClinic ist aber auch eine Networking Plattform für Tierbesitzer und...

Verschiedene Lademöglichkeiten für e-Fahrzeuge
von Wakinyan am 26. Februar 2018 - 19:11
Teilnahme am Wettbewerb Die Raststation der Zukunft (Öffentlich)
Schlagwort: Computer, Umwelt & Infrastruktur, Politik & Wissenschaft, Technik & Mathematik
Zeichenbrettvorschau von Verschiedene Lademöglichkeiten für e-Fahrzeuge

Bei dem Laden für eFahrzeugen wird der Tarif von der bereitzustellenden Last abhängen.
- für schnelle Ladevorgängen wird mehr Geld für das Laden abhängig als bei langsamen

Da durchaus auch die Möglichkeit besteht, eLKW zu laden können auch sehr große Energiemengen in Zukunft benötigt werden (bereits 2025!). Für alle Varianten sollten auch Angebote für Fahrer und Mitreisende bestehen (wie in anderen Ideen gezeigt).

Beispiele:

ePKW mit 40 kWh
--> langes langsames Laden über Nacht - gratis oder sehr günstig zB. 5 cent/kWh - dauer zB 8h (5kW)
--> Schnellladen - Dauer 20min zB 1,2 €/kWh (120 kW)

eLKW mit 400 kWh (Faktor 10 der Einfachheit...

Netz- und Systemdienste?
von Wakinyan am 23. März 2018 - 8:40
Teilnahme am Wettbewerb Die Energieregion von morgen (Öffentlich)
Schlagwort: Umwelt & Infrastruktur
Zeichenbrettvorschau von Netz- und Systemdienste?

Überschüssigen Strom möchte ich gerne selbst nutzen können (habe ihn ja "selbst" erzeugt)

Für viele Menschen wird ein System nur dann interessant sein, wenn Sie auch wirtschaftlich von dem Strom profitieren können. Das können Plattformen zum Energietausch sein oder eben auch der direkte und automatische! Verkauf an den Nachbarn (die Umgebung) bei gleichzeitig verringerten verringerten Netzkosten (Netzbereitstellung etc - aber deutlich weniger Netzverluste usw.) für den Käufer und höheren Energiepreise für den Erzeuger.

Das steht noch der Gesetzgeber im Weg, aber ich bin sicher da kann ein weg (wenn auch über "Energiegemeinschaften") gefunden werden.

Auch sollte es...

Energetisches Perpetuum mobile im Abwasser?
von Veroniika am 14. Juni 2017 - 0:30
Teilnahme am Wettbewerb Energie in der Zukunft – zündende Energie ... (Öffentlich)
Schlagwort: Umwelt & Infrastruktur, Politik & Wissenschaft, Technik & Mathematik, Sonstiges, Abwasser, energie, Haushalt, Heizsystem, Kilowattstunden, wasser
Zeichenbrettvorschau von Energetisches Perpetuum mobile im Abwasser?

In Österreich leben 8,4 Millionen Einwohner. Jede Person benötigt im Durchschnitt 4.700 Kilowattstunden (kW/h) im Jahr (Stand 2013)
Jede Person in einem Haushalt benötigt täglich 80 - 150 Liter Warmwasser. Ein 4- bis 5-Personenhaushalt verbraucht demnach etwa 200 bis 250 m3 Wasser pro Jahr.
Man stelle sich folgendes vor: Mama duscht gerade, gleichzeitig will Papa Wasser kochen und die Tochter schaltet den Geschirrspüler ein, dabei geht für den Haushalt warmes Wasser verloren und die nutzbare Energie "verschwindet".
Die Idee besteht darin, die Energie des noch warmen Wassers zu entziehen und beispielsweise dem Heizsystem des Hauses zurückzuführen. In manchen Städten gibt...

Angst im Straßenverkehr
von Veroniika am 16. Mai 2018 - 17:47
Teilnahme am Wettbewerb Das Projekt für Deine Gemeinde (Öffentlich)
Schlagwort: Umwelt & Infrastruktur, Ampeln, Angst, Gemeinde, Kinder, Schulweg, Straßenverkehr
Zeichenbrettvorschau von Angst im Straßenverkehr

Immer weniger Kinder beschreiten ihren Schulweg alleine und zu Fuß, weil manche Eltern Angst haben ihre Kinder alleine loszuschicken. In einer Gemeinde mit eigener Volksschule werden die SchülerInnen mit dem Auto gebracht, was zur Folge hat, dass in der Früh mehr Verkehr herrscht und noch mehr Kinder mit dem Auto gebracht werden (müssen).
Ein Fehler ist zb eine mangelnde Verkehrserziehung. Um dem entgegen zu wirken, wäre das Kennenlernen des Straßenverkehrs im Zuge des Unterrichts von der 1. Klasse weg sinnvoll. In einer sicheren Umgebung kann das richtige Verhalten bei Ampeln und Kreuzungen vermittelt werden. Gefährliche Stellen in der Gemeinde selbst könnten analysiert und...

Nacht-Taxi
von Veroniika am 16. Mai 2018 - 18:14
Teilnahme am Wettbewerb Das Projekt für Deine Gemeinde (Öffentlich)
Schlagwort: Umwelt & Infrastruktur, Bahn, Gemeinden, Verkehrsmitteln
Zeichenbrettvorschau von Nacht-Taxi

In manchen Gemeinden ist die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln in der Nacht schwer bis unmöglich. Abhilfe könnte ein Nacht-Taxi bieten, mit dem man von "großen" S-Bahn Stationen noch nach Hause kommt. Mit Taxi Unternehmen könnte es eigene Vereinbarungen geben, mit denen man dann zu bestimmten Tarifen fahren kann.

Rasten in der Raststation
von Veroniika am 3. Januar 2018 - 17:46
Teilnahme am Wettbewerb Die Raststation der Zukunft (Öffentlich)
Schlagwort: Umwelt & Infrastruktur, Sonstiges, Lenker, Nacht
Zeichenbrettvorschau von Rasten in der Raststation

Speziell bei langen Autobahnstrecken in der Nacht werden viele Lenker müde, unkonzentriert oder fallen sogar in einen Sekundenschlaf. Um dem entgegen zu wirken sollte es an Raststationen die Möglichkeit geben, sich für eine kurze Zeit auszurasten. Kleine, einfache Zimmer mit einer Liege, könnten zb für eine halbe Stunde gebucht werden, der Fahrer kann sich ausruhen und anschließend wieder sicher den Heimweg antreten.

Perpetuum Mobile im Abwasser?
von Veroniika am 22. Mai 2018 - 13:31
Teilnahme am Wettbewerb Die Energieregion von morgen (Öffentlich)
Schlagwort: Umwelt & Infrastruktur, Abwasser, energie, Energierückgewinnung, wasser
Zeichenbrettvorschau von Perpetuum Mobile im Abwasser?

Jede Person in einem Haushalt benötigt täglich 80 - 150 Liter Warmwasser. Ein 4- bis 5-Personenhaushalt verbraucht demnach etwa 200 bis 250 m3 Wasser pro Jahr.
Man stelle sich folgendes vor: Mama duscht gerade, gleichzeitig will Papa Wasser kochen und die Tochter schaltet den Geschirrspüler ein, dabei geht für den Haushalt warmes Wasser verloren und die nutzbare Energie "verschwindet".
Die Idee besteht darin, die Energie des noch warmen Wassers zu entziehen und beispielsweise dem Heizsystem des Hauses zurückzuführen. Auf ein gesamtes Kanalisationsnetz verteilt, trägt das Abwasser der Industrie unter anderem einen entscheidenden Beitrag. Um diese Energierückgewinnung auch dem...


Die Ideenplattform ist für deine Browserversion noch nicht geeignet.

Links zu den Browsern die wir derzeit unterstützen: